Training aus dem Home Office

Auch wenn ein regulärer Trainingsbetrieb im Wasser aufgrund von Corona derzeit nicht möglich ist, sind unsere Mitglieder fleißig und trainieren per Videochat.
Aus den Wasserratten wurden Landratten.

Jede Woche sind unsere Trainer im Einsatz und die Mitglieder sind auch ohne Wasser motiviert und mit viel Freude dabei. Jeder trainiert allein, aber irgendwie doch alle zusammen.

So bleibt das Vereinsgefühl auch in diesen schwierigen Zeiten bestehen. Natürlich hoffen unsere Ratten, dass sie bald wieder das Wasser unsicher machen dürfen.
Zusammen in der Umkleide Spaß haben, mit den Trainern „Obstsalat“ spielen, in der Staffel miteinander und gegeneinander schwimmen, mal wieder Feste gemeinsam feiern.

Das alles wünschen wir uns für die nächsten Monate. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im Schwimmbad!

Alaaf!

Training für die Trainer

Damit die TrainerInnen des BSC für den Notfall gut vorbereitet sind, haben am 24.10.2020 alle an einem Erste-Hilfe Training teilgenommen. Um die Hygienemaßnahmen und die Abstandsregelung einzuhalten, fand der Lehrgang in der geräumigen Sporthalle in der Scharrenbroicher Straße in Rösrath statt. Von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr wurde in der Turnhalle das bereits erlernte Wissen aufgefrischt.

„NRW kann schwimmen“ in Rösrath

„NRW kann schwimmen“ hieß es während der Herbstferien 2020 im Schul- und Lehrschwimmbecken Scharrenbroicher Straße in Rösrath. Unter der Leitung von 7 erfahren BSC Trainerinnen und Trainern hatten 83 Kindern aus dem Rheinisch Bergischen Kreis die Möglichkeit schwimmen zu lernen.
Vor dem Hintergrund des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie im Frühjahr, wurde im Nachgang zu den Sommerferien seitens des Bergischen Schwimmclubs und der Stadt Rösrath die Idee geboren, in den Herbstferien unter der Schirmherrschaft des Landesförderprogramms „NRW kann schwimmen“ auch in Rösrath Schwimmerlernungskurse anzubieten.

Vom 11.10. – 16.10.2020 fuhren 20 BSC Schwimmer/innen der BSC Wettkampfgruppen 1 – 4 gemeinsam mit 5 Betreuern zum Trainingslager in die Jugendherberge nach Wipperfürth. Im Vorfeld waren in eingehenden Gesprächen die Corona Schutzbestimmungen mit der Leitung der Jugendherberge und den Verantwortlichen des Walter-Leo-Schmitz Bades ausgetauscht und erörtert worden.

In der Jugendherberge war der BSC in dieser ersten Herbstferienwoche die einzige Gruppe, so dass in den verschiedenen Aufenthaltsräumen und Zimmern genügend Platz für die Teilnehmer vorhanden war, und die Abstandsregeln stets eingehalten werden konnten. 

Seite 2 von 70
Zum Seitenanfang