Schrittweise Wiederaufnahme des BSC Trainingsbetriebs seit dem 08.06.2020

Nach der gesetzlichen Lockerung der Corona Schutzmaßnahmen hat der BSC seit dem 08.06.2020 schrittweise wieder seinen Trainingsbetrieb unter Einhaltung festgelegter Regeln zum Hygiene- und Infektionsschutz aufgenommen. Die Vereinsmitglieder und Eltern wurden schriftlich über die einzuhaltenden Regeln und die teilweise geänderten Übungszeiten unterrichtet. Der Trainingsbetrieb steht unter dem Vorbehalt, dass die gesetzlichen Lockerungen auch weiterhin Bestand haben werden. In den Sommerferien 2020 wird der Verein ausnahmsweise einen eingeschränkten Trainingsbetrieb anbieten dürfen. Dazu erhalten die betroffenen Vereinsmitglieder und Eltern kurzfristig eine gesonderte Information.

Ferienschwimmkurse 2020

Liebe Eltern, mit Freude können wir auch dieses Jahr (trotz der Umstände) in den Sommerferien Schwimmkurse anbieten. Weitere Informationen finden Sie im unten stehenden Artikel.

Artikel nach Datum gefiltert: Juni 2018

Sonntag, 17 Juni 2018 14:09

Landesvielseitigkeitstest 2018

Am 09.06.2018 nahmen mit Valerie Weikardt, Leonard Zichlarz, Leonie Drossner, Julia Schmidt, Ronja Schade, Leonie Nafziger und Maximilian Zichlarz gleich 7 Aktive des BSC am Landesvielseitigkeitstest (LVT) im Schwimmsportleistungszentrum Wuppertal teil. Der LVT ist eine bundesweit einheitlich durchgeführte Sichtungsmaßnahme und wird in NRW für die Altersklassen 9 bis 13 weiblich und männlich durchgeführt. Er umfasst neben athletischen Testaufgaben an Land (u.a. Liegestütz, Dreisprung, Klimmzüge, Bauch- und Rückenmuskeltest) auch zahlreiche Testaufgaben im Wasser. Im Vorfeld mussten die Aktiven ihre Wettkampfteilnahme über die 4 Schwimmstrecken, sowie 100 oder 200m Lagen und eine lange Freistilstrecke nachweisen. Des Weiteren mussten über eine beliebige Wettkampfstrecke je nach Alter 3 bzw. 5 Rudolphpunkte erreicht werden. In NRW konnten sich schließlich 120 Kinder für den LVT qualifizieren. Am Wettkampftag selber wurden die  Kinder in unterschiedliche Riegen eingeteilt und  absolvierten an verschiedenen Teststationen in Sport- und Schwimmhalle die geforderten Übungen. Da es für alle BSC Sportler die erste Teilnahme an einer Sichtungsmaßnahme war, waren sie aufgeregt , aber höchst motiviert . So konnten alle geforderten Aufgaben fast fehlerlos erfüllt werden. In der Schwimmhalle schnitten die Overather beim Beinbewegungstest, der Technikbewertung und beim Grundschnelligkeitstest in den 4 Schwimmlagen gut ab. Auch die gefürchteten 15m Delfinkicks und der 7,5m Gleittest waren im Vorfeld geübt worden und wurden bestanden.

Paul-Klee-Gymnasium Overath wird NRW-Meister, Freiherr-vom-Stein Gymnasium wird NRW-Vizemeister. Mitte April stand es endlich fest, dass sich sowohl das PKG Overath in der WK II (2001-2004), sowie das FVS Rösrath in der WK III (2003-2006) für das NRW-Finale der Landesmeisterschaften Schwimmen  am 3. Mai 2018 im Dortmunder Südbad qualifiziert hatten. So fuhren die BSC-Schwimmer Tizian Kaiser, Yannick Lorenz, Christian Hönig, Jasper Kaiser und Philippe Schmitz (alle fürs PKG startend), Benedek Pathi, Gill Georg Bosbach, Benedek Bayer, Marius Broscheid und Lewin Vach (alle fürs FVS startend) mit weiteren Schulschwimmern ihrer jeweiligen Schule gemeinsam nach Dortmund. Für das Paul-Klee-Gymnasium, das als zweitbeste Mannschaft nur 3 Sekunden hinter dem  erstplatzierten Gymnasium, ins Finale eingezogen war, war die Motivation groß, den ersten Platz zu erreichen und NRW-Meister zu werden. Für das Freiherr-vom Stein-Gymnasium hieß es Platz 2 verteidigen, denn auch hier war die Konkurrenz sehr groß. Beide Teams lieferten sich tolle Rennen, kämpften und wurden am Ende für ihre hervorragenden schwimmerischen Leistungen und ihren Teamgeist belohnt. Das PKG wurde mit einer Gesamtzeit von 10:31,67 Minuten, 15 Sekunden vor dem Zweitplatzierten, NRW-Meister in der WK II. Das FVS wurde mit einer Gesamtzeit von 10: 54,43 Minuten NRW-Vizemeister in der WK III. 

Zum Seitenanfang