! Corona-bedingte Einstellung des Trainingsbetriebs !

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern unserer BSC-Kinder,

aufgrund der gemeinsamen Entscheidung unserer Landes- und Bundesregierung muss der Trainingsbetrieb ab Montag, den 02.11.2020, eingestellt werden. Dies gilt sowohl für das Training im Badino in Overath als auch im Lehr- und Schulschwimmbecken in Rösrath.

Bis Sonntag, den 01.11.2020 einschließlich, werden – nach aktuellem Stand – die Trainings- und Schwimmerlernungskurse wie geplant stattfinden. Sollten sich Änderungen ergeben, werden wir sie umgehend informieren.

Wir sind im permanenten Austausch mit dem Badbetreibern und werden – sobald dies wieder zulässig ist – basierend auf den vorhandenen Hygiene- und Verhaltenskonzepten den Schwimmbetrieb unmittelbar wieder aufnehmen. Der Wiederbeginn des Schwimmbetriebs wird rechtzeitig mitgeteilt werden.
Bleibt gesund! 

BSC-Vorstand

Große Resonanz der Schulen bei „NRW kann schwimmen“

Auf große Resonanz sind die Schwimmkurse des Landesprogramms „NRW kann schwimmen“ im Hallenbad Rösrath in den Herbstferien 2020 bei den Schulen des Rheinisch Bergischen Kreises gestoßen. Mehr als 80 Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 6, die noch nicht sicher schwimmen können, nehmen an den Kursen teil, um ihre Schwimmfähigkeit und Schwimmtechnik zu verbessern. Hierbei konnten nicht alle gemeldeten Schülerinnen und Schüler berücksichtigt werden, da die Kapazitäten an Ausbildungspersonal und Platz im Hallenbad begrenzt sind. Kinder, die aufgrund der großen Nachfrage dieses Mal nicht berücksichtigt werden konnten, werden für ein zukünftig vergleichbares Angebot vorgemerkt.

Ein Schwimmkurs des Programms „NRW kann schwimmen“ besteht aus 10 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, die verteilt über zwei Ferienwochen jeweils von montags bis freitags in Gruppen von 8 bis 12 Kindern stattfinden. Das Landesprogramm sieht einen Test der Schwimmfähigkeit nach festgelegten Kriterien zu Beginn und am Ende des Schwimmkurses vor, um den Stand zu Beginn und den Fortschritt durch den Kurs feststellen zu können. Eine besondere Herausforderung sind in diesem Jahr die Corona bedingten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen, die eine genaue Organisation und das Einhalten besonderer Verhaltensregeln durch die Teilnehmer erfordern.

 

 

Die Genehmigung, Organisation und Durchführung dieser Schwimmkurse „NRW kann schwimmen“ erfolgt im Zusammenspiel von

  • Schwimmverband NRW (SV NRW),
  • Ausschuss für Schulsport (AfS) des Rheinisch-Bergischen Kreises,
  • Stadt Rösrath und
  • Bergischer Schwimmclub 68 Overath/Rösrath e.V.

Der SV NRW sammelte die Bewerbungen der Vereine für diese Kurse und leitete diese nach ihrer Genehmigung an den zuständigen Ausschuss für den Schulsport weiter. Dieser informierte die Schulen in seinem Kreisgebiet und nahm die Meldungen der Schulen entgegen. Die eigentliche Kursdurchführung liegt bei einem Schwimmverein, der sich hierfür beworben hat. Bei dieser Kursmaßnahme dem Bergischen Schwimm­club 68 Overath/Rösrath e.V.. Je ein Trainerteam mit je drei Personen ist hierfür vormittags und nachmittags eingeteilt, um eine reibungslose Organisation und eine zielstrebige, motivierende Schwimmausbildung zu gewährleisten.

Eine wesentliche Voraussetzung für die Durchführung der Schwimmkurse ist die Bereitstellung des Hallenbades durch die Stadt Rösrath. Dieses ist als Schul- und Vereinsbad optimal für diese Kursmaßnahme geeignet und durch das vorliegende Infektionsschutz- und Hygienekonzept und die umfangreichen Erfahrungen seit Juni 2020 auch den Anforderungen von „NRW kann schwimmen“ gewachsen. Nachdem in diesem Jahr mehrere Monate keine oder nur eingeschränkte Schwimmerlernungskurse stattfinden konnten, unterstützt die Stadt Rösrath damit viele Schülerinnen und Schüler, um sicherere Schwimmer zu werden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 Oktober 2020 10:38

Zum Seitenanfang